Riga Skyline in der Dämmerung

Riga

Riga – Lettlands Kulturmetropole an der Düna

Prächtige Kirchen, malerische Parks und kulinarische Vielfalt – Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten Lettlands auf einer Städtereise nach Riga.

Bei einer Städtereise nach Riga kommen Kulturfreunde und Liebhaber historischer Gebäude voll auf ihre Kosten: Die größte Stadt im Baltikum liegt malerisch am Ufer der Düna und lockt mit einem abwechslungsreichen architektonischen Mix: Deutschritter, Polen, Schweden und Russen haben in Lettlands Hauptstadt ihre Spuren hinterlassen.

Händler-Anwesen, elegante Jugendstil-Bauten und traditionelle Holzhäuser aus dem 19. Jahrhundert säumen Rigas Herz, das Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Dort, wo im Mittelalter die Stadtmauer stand, umringen heute Parks die Altstadt – perfekt zum Spazierengehen und Picknicken. In den Museen der Stadt bewundern Sie Kunstwerke aus aller Welt, nostalgische Stimmung erleben Sie bei einer Fahrt mit Rigas historischer Straßenbahn.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Riga

Petrikirche

Zu den ikonischen Wahrzeichen Rigas gehört die Petrikirche, eines der ältesten Gotteshäuser der Stadt. 120 m ragt ihr Glockenturm in den Himmel. Ebenfalls von Weitem sichtbar ist der Dom von Riga, die größte Kirche im Baltikum. Wenn Sie die Gelegenheit haben, lauschen Sie der gigantischen Orgel mit mehr als 6.000 Pfeifen bei einem Konzert. Nicht minder imposant ist das Rigaer Schloss – heute Sitz des lettischen Präsidenten. Vom Schlossplatz haben Sie einen guten Blick über die Dächer der Altstadt. Das Schwarzhäupterhaus bietet mit seiner Renaissance-Pracht ein beliebtes Fotomotiv. Die Fassade aus weißen und roten Backsteinen ist verziert mit Helden der Stadtgeschichte und zeugt vom Reichtum der Kaufleute Rigas. Bei einer Bootsfahrt auf dem Kanal bestaunen Sie einen der höchsten Fernsehtürme Europas, bevor Sie auf dem Zentralmarkt die Vielfalt von Lettlands Delikatessen kennenlernen.

Geheimtipps in Riga

Cat House

An vielen Sehenswürdigkeiten könnte man ahnungslos vorbeigehen. Das Mentzendorff-Haus etwa sieht von außen eher schlicht aus. Doch im Inneren gehen Sie auf eine Zeitreise in das 16. Jahrhundert und sehen, wie die deutschen Händler in Riga lebten. Ein gutes Beispiel für den allgegenwärtigen Jugendstil ist das Cat House aus dem Jahr 1909. Hinter den namensgebenden Katzenstatuen auf dem Dach rankt sich eine humorvolle Legende, die Sie bei einer Stadtführung erfahren. Naturfreunde fahren mit der Straßenbahn zu Rigas Brüderfriedhof, nicht nur ein bedeutendes nationales Wahrzeichen, sondern auch ein idyllisches Fleckchen Erde im Schatten hoher Bäume. Alte Windmühlen und Holzhäuser aus allen Teilen Lettlands bestaunen Sie im Lettischen Freilichtmuseum. Hier bekommen Sie einen Einblick in das damalige Leben von Lettlands Bauern, Handwerkern und Fischer.

Kulinarische Leckerbissen in Riga

Riga Black Balsam

Die lettische Küche ist herzhaft und bodenständig. Typisch für das Baltikum spielen Fleisch, Fisch und Käse eine wichtige Rolle – da macht auch Riga keine Ausnahme. Dunkles Roggenbrot kommt in der Hauptstadt genauso auf den Tisch wie Lachs und Wildbraten mit Sauerkraut – der deutsche Einfluss lässt grüßen. Doch auch russischer Borschtsch, eine Suppe aus Roter Beete, ist fest in der heimischen Küche verankert. In Riga mag man es süß. Davon zeugen die zahlreichen Cafés, die heiße Schokolade ganz ohne künstliches Pulver servieren. Eine kulinarische Überraschung bieten Rigas Weihnachtsmärkte: Gebrannte Mandeln werden dort mit Zwiebeln und Knoblauch verkauft – ein herzhafter Snack für zwischendurch. Und auch was Hochprozentiges angeht, hat Riga Eigenkreationen in petto. Riga Black Balsam ist ein schwarzer Kräuterlikör, der als Mixgetränk mit Cola in Lettlands Clubs angesagt ist.

 

Unser Service