Norwegen Küstenlinie

Oslo

Städtereise in die norwegische Hauptstadt Oslo

Eine futuristische Skisprungschanze, eine Vielzahl an Museen und ein großes Freizeitprogramm: Eine Städtereise nach Oslo ist abwechslungsreich!

Die Hauptstadt Norwegens befindet sich an der Südküste des Landes, direkt am Eingang zum Oslofjord. Sie ist besonders bekannt für ihre unzähligen Kultureinrichtungen, wie zum Beispiel das direkt am Ufer gelegene Maritime Museum oder das mit Wikingerschiffen aus dem 9. Jh. ausgestattete Vikingskipshuset.

Nach einem Tag voller Sightseeing und aufregenden Aktivitäten in der City laden die weitläufigen Grünanlagen, die sich überall in der Stadt verteilt befinden, zum Entspannen ein. Aber auch sportlich Ambitionierte kommen genauso wenig zu kurz wie Ausgehfreudige, die sich auf viele Pubs, Bars und andere Möglichkeiten zum Ausgehen freuen.

Highlights bei einer Städtereise nach Oslo

Festung Akershus

Die norwegische Hauptstadt bietet für jedes Budget und jedes Interesse verschiedene Aktivitäten und Attraktionen. Zu den Must Sees vor Ort gehören sowohl der Skulpturenpark Vigelandsanlegget als auch das Museum Vikingskipshuset. Auch die aus dem 19. Jh. stammende Residenz der Königin und des Königs von Norwegen, die als königliches Schloss Oslo bekannt ist, ist ein beliebtes Ziel für Urlauber. Hier finden regelmäßig Führungen und Parkbesichtigungen statt.

Prägend für die Silhouette der Stadt ist außerdem die Festung Akershus, eine historisch wichtige Anlage, die im Stil der mittelalterlichen Architektur im Herzen Oslos erbaut wurde. Sie stammt aus dem 13. Jh. und beheimatet zwei Militärmuseen. Außerdem finden hier verschiedene Events statt.

Das monumentale Rathaus von Oslo gilt als architektonisch besonders reizvolles Gebäude und stellt mit seiner großen historischen und symbolischen Bedeutung eine wichtige Attraktion der Stadt dar. Zu den weiteren sehenswerten Einrichtungen von Oslo zählen außerdem das Nobel-Friedenszentrum und die bedeutende Skisprungschanze Holmenkollbakken.

Oslo für Kulturinteressierte

Holzfloss Kon-Tiki

Oslo beherbergt eine Vielzahl an Museen, die alle einen Besuch wert sind. Besonders das Frammuseum gilt mit einem Polarforschungsschiff und Expeditionsausstellungen und den Nordlichter-Shows als Highlight. Die meisten Kultureinrichtungen der Stadt Oslo finden Sie auf der Halbinsel Bygdøy, wo zum Beispiel auch das Vikingskipshuset und das Maritime Museum liegen. Letzteres beherbergt drei hölzerne Wikingerschiffe aus dem 9. Jh. und Artefakte, die in Grabkammern gefunden wurden.

Wer gerne in Museen geht, sollte außerdem dem Freilichtmuseum Norsk Folkemuseum einen Besuch abstatten. Hier wird der Alltag ab dem 16. Jh. mit historischen Gebäuden nachgestellt, das Museum bietet somit einen kleinen Einblick in das frühere Leben der Norweger. In Oslo gibt es außerdem auch das Holzfloß Kon-Tiki zu sehen, mit dem Thor Heyerdahl im Jahr 1947 den Pazifik überquerte.

Weitere beliebte Ziele für Kulturbegeisterte sind zum Beispiel der weitläufige Open-Air-Skulpturenpark Vigeland, in dem verschiedene Werke des Künstlers Gustav Vigeland aus dem 20. Jh. ausgestellt sind, sowie das Munch-Museum. Hier werden berühmte Werke des norwegischen Malers Edvard Munch präsentiert. Besichtigen Sie unter anderem den „Schrei“, das wohl bedeutendste Kunstwerk des Malers.

Ziele zum Ausgehen

Osloer Opernhaus

Ausgehfreudige halten sich unter anderem gerne im lebhaften Hafenviertel Aker Brygge auf, denn hier befinden sich viele interessante Galerien, Geschäfte und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Ein weiteres beliebtes Ziel ist zum Beispiel das zeitgenössische Osloer Opernhaus, das in Form eines Eisbergs erbaut wurde. Es ist Sitz des Nationalorchesters und des Nationalballetts. Hier können Sie einen angenehmen Abend zu zweit verbringen.

Unser Service