Budapest im Sonnenuntergang

Budapest

Budapest – prachtvolle Kulturstadt an der Donau

Parlamentsgebäude, Royal Palace und St.-Stephans-Kathedrale – entdecken Sie die größten Kulturschätze Ungarns auf einer Städtereise nach Budapest.

Budapest – in diesem Juwel an der Donau schlägt das Herz der Magyaren-Republik. Hier ragen prächtige Kathedralen in den Himmel, während die Paläste der Stadt von Budapests bewegter Geschichte zeugen. Bewundern Sie das Parlamentsgebäude bei einem Spaziergang an der Donau, lernen Sie Budapests jüdisches Viertel kennen, genießen Sie idyllische Natur auf der Margareteninsel und lassen Sie sich bei einer Wellness-Behandlung im Rudas-Bad verwöhnen. Märchenhafte Burgen wie die Fischerbastei, traditionelle Märkte, Museen mit Kunstschätzen aus allen Epochen sowie ein aufregendes Nachtleben machen Budapest zum perfekten Ziel für eine Städtereise im Herzen Europas.

Berühmte Sehenswürdigkeiten in Budapest

Parlamentsgebäude in Budapest

Jede Städtereise in Budapest sollte beim Royal Palace beginnen. Bereits von Weitem sichtbar erhebt sich Budapests Königspalast auf dem Burgberg, dem höchsten Punkt der Stadt. Meisterwerke der Bildhauerkunst wie das Löwentor und den Matthiasbrunnen beherbergt der Royal Palace ebenso wie die Gemälde der Ungarischen Nationalgalerie. Von dort oben fällt Ihr Blick auf ein weiteres Wahrzeichen: das Parlamentsgebäude. Betrachten Sie die verschnörkelte Fassade vom Donauufer aus, bevor Sie auf einer Führung durch den Riesenbau Ungarns größtes Heiligtum bestaunen: die Stephanskrone. Doch Ungarns Nationalheiliger ist auch im größten Gotteshaus der Stadt präsent: Die St.-Stephans-Basilika imponiert mit ihren schieren Ausmaßen. Wandeln Sie durch ein Farbenspiel aus Gold und Marmor, bevor Sie Ihren Blick himmelwärts zur 100 m hohen Kuppel richten. Zeugnisse jüdischen Lebens entdecken Sie in der Großen Synagoge und alles über die Geschichte des Landes erfahren Sie in den prächtigen Säulenhallen des Ungarischen Nationalmuseums.

Malerische Natur in und um Budapest

Thermalbad Széchenyi in Budapest

Budapest erfreut das Auge nicht nur mit dem idyllischen Donauufer, sondern auch mit viel Natur. Unübersehbar ist der Gellertberg, Budapests größte Erhebung. Der dicht bewaldete Berg beherbergt eine Zitadelle aus dem 19. Jh. sowie eine einzigartige Höhlenkirche. Von der Freiheitsstatue zu Ehren der ungarischen Kriegsgefallenen genießen Sie eine weite Aussicht über die Stadt. Den perfekten Mix aus gepflegten Grünflächen und neoklassischer Architektur bietet Budapests Stadtwäldchen. Entspannung finden Sie im Thermalbad Széchenyi und im Winter können Sie auf einer Eisbahn Schlittschuhfahren. Für Wanderer sind die Budaer Berge im Westen Budapests eine Offenbarung. Auf gut ausgeschilderten Wegen geht es durch dichte Laubwälder zum Elisabeth-Turm. Hier lassen Sie Ihren Blick über Budapests Hügel schweifen. Ein einzigartiges Transportmittel ist die Kindereisenbahn. Die gewissenhaften kleinen Schaffner machen jede Fahrt durch die grüne Landschaft zum Erlebnis.

Budapests kulinarische Köstlichkeiten

Gulasch

In Budapest vereinen sich die Geschmäcker der Magyaren-Republik – perfekt, um typisch ungarische Spezialitäten wie Langos und Palatschinken zu probieren. Der Tag beginnt in Budapest typischerweise mit frisch gebackenem Brot, Eiern und Aufschnitt. Zum Mittagessen kommen Suppen als Vorspeise auf den Tisch – aber nicht nur in herzhafter Variante. Auch süße Kirschsuppe ist äußerst beliebt. Daneben lieben die Ungarn Eintöpfe, etwa mit Kohl, Wirsing, Kartoffeln oder Fleischbällchen. Paprika-Gewürz spielt in der Küche Budapests eine bedeutende Rolle. Das rote Pulver verleiht Gerichten wie Tomatensuppe und gefülltem Gemüse erst die richtige Würze. Auch für Gulyás wird das Gewürz verwendet. Der Name bezeichnet jedoch eine Suppe mit Zwiebeln und Rindfleisch. Wollen Sie das in Deutschland so bekannte „Ungarische Gulasch“ kosten, müssen Sie Paprikás bestellen.

Unser Service